Tischtennis 2022/2023: Der TV Leiselheim in der 2. Bundesliga

VerstĂ€rkung aus SĂŒdamerika

Der TV Leiselheim rĂŒstet sich fĂŒr die neue Runde

Nicolas Burgos freut sich auf die 2. Liga. Seine persönlichen Ziele: Er möchte einer der besten Spieler von Chile werden und die TOP 50 der WRL erreichen.

Mit Nicolas Burgos wechselt der frisch gebackene panamerikanische Mannschaftsmeister der Junioren zum TV Leiselheim. Der erst 21-jĂ€hrige Chilene trug dabei maßgeblich zum Gewinn des Titels seines Heimatlandes Chile bei und konnte dabei eindrucksvoll zeigen, dass mit ihm zu rechnen ist. „Nicolas Burgos ist ein hoffnungsvoller junger Spieler, auf den wir bauen“, freut sich Abteilungsleiter Peter Dietrich ĂŒber einen „entwicklungsfĂ€higen Spieler“.

Deutschland – Luxemburg – Deutschland

FĂŒr Nicolas Burgos ist Deutschland bereits bestens bekannt, spielte der junge Chilene bereits im Alter von 12 Jahren in der Landesliga fĂŒr Hannover 96. „Er hat sich stets weiterentwickelt“, weiß Trainer Andreas Cipu um den Sprung von Nicolas Burgos in die Regionalliga. „Zuletzt spielte er in der Oberliga beim Gießener SV, ehe es ihn schließlich in die 1.Liga nach Luxemburg zog“, erlĂ€utert „Andy“ Cipu den Werdegang des neuen TVL-Akteurs und weiß: „FĂŒr ihn wird es in der 2.Liga nicht einfach, er wird hart arbeiten mĂŒssen, um zu bestehen. Ich bin zuversichtlich, dass er es schaffen kann und bei uns den nĂ€chsten Sprung in seiner LeistungsfĂ€higkeit macht“.

  • NationalitĂ€t: Chile
  • Alter: 21 Jahre
  • Spielhand: Rechts
  • Spielstil: Angriff
  • Hobbys: Kochen, Lesen und Filme schauen
  • Beste WRL-Position: Nummer 267 (April 2022)

Tischtennis-Zweitligist verstÀrkt sich weiter

„Tomislav Kolarek ist ein erfahrener Mann, der die 2. Liga bestens kennt“, so TT-Abteilungschef Peter Dietrich

Tomislav Kolarek freut sich sehr, Mitglied des Leiselheimer Teams zu sein und mit seiner Erfahrung und seinem Kampfgeist helfen kann.

Der TV Leiselheim wappnet sich fĂŒr die anstehende Zweitliga-Saison und vermeldet mit Tomislav Kolarek einen Neuzugang, der die Liga bereits seit 2017 kennt. Der 34-jĂ€hrige Kroate spielte zuletzt fĂŒr den TTC Fortuna Passau. TT-Chef Peter Dietrich: „Er hat jahrelang auf hohem Niveau Tischtennis gespielt“. In Passau kam Tomislav Kolarek in den vergangenen Jahren sowohl im vorderen, als auch im hinteren Paarkreuz zum Einsatz und hat Trainer Andreas Cipu zufolge dabei „hĂ€ufig auch gegen sehr starke Spieler gewonnen“.

Internationale Auftritte

Tomislav Kolarek spielte jahrelang fĂŒr die Nationalmannschaft seines Landes. Höhepunkt seiner Laufbahn war der 3.Platz bei der Team-EM 2014 in Portugal. ErwĂ€hnenswert auch sein Auftritt bei der WM 2011, bei der er nach drei Siegen schließlich am Chinesen Ma Long scheiterte.

  • NationalitĂ€t: Kroatien
  • Alter: 34 Jahre
  • Spielhand: Rechts
  • Spielstil: Angriff
  • Hobbys: Zeit mit Familie verbringen, Filme schauen und mit Freunden abhĂ€ngen
  • GrĂ¶ĂŸte Erfolge: 3. Platz bei der Team-EM 2014, mehrfache Meisterschaften in Kroatien
  • Beste WRL-Position: Nummer 132 (November 2014)

Transfer-Coup beim TV Leiselheim

Tischtennis-Weltstar schließt sich dem TVL an

Weixing Chen, einer der besten Abwehrspieler aller Zeiten, prÀsentiert in der neuen Saison sich am Trappenberg.

Der 1972 in China geborene Weixing Chen wechselt aus der ersten österreichischen Liga zum TV Leiselheim. Weixing Chen hat im Jahr 2000 die österreichische StaatsbĂŒrgerschaft angenommen und ist derweil Nationaltrainer des Landes fĂŒr das er jahrelang international spielte. „Er ist ein Routinier und wird dem Verein mit seiner Erfahrung eine große Hilfe sein“ ist sich Abteilungsleiter Peter Dietrich sicher.

Ein großer Name

Hocherfreut zeigt sich Trainer Andreas Cipu ĂŒber den Neuzugang: „Über Weixing Chen braucht man nicht viel sagen. Wir haben mit ihm einen Weltstar in unseren Reihen. Er ist einer der Spieler, der das moderne Abwehrspiel geprĂ€gt hat und zudem einer der weltbesten Abwehrspieler aller Zeiten“.
Weixing Chen, seinerseits Teilnehmer bei drei olympischen Spielen und zahlreichen Welt- und Europameisterschaften, wird demnĂ€chst sein Können fĂŒr den TVL unter Beweis stellen.

Tischtennis-Nostalgie

Andreas Cipu nimmt uns jedoch mit auf eine Zeitreise in das Jahr 2008, in dem sich im Champions-League-Finale der österreichische Vertreter SVS Niederösterreich und der belgische Verein Royal Villette Charleroi gegenĂŒberstehen. „Zwei Mannschaften, die ausnahmslos auf Weltklasse setzen. Samsonov, Saive und Smirnov treffen auf Olympiasieger Ryu Seung Min, Weltmeister Werner Schlager und unseren Weixing Chen. Nach einem furiosen Heimsieg im Hinspiel, muss Niederösterreich im RĂŒckspiel im berĂŒhmt-berĂŒchtigten Spiroudome von Charleroi antreten. Auch dort gewinnen die Österreicher und sichern sich den Titel der Königsklasse. Den letzen Punkt zum 3:1-Sieg macht Weixing Chen“, erzĂ€hlt Andy Cipu und deutet die Klasse des Neuzugangs an.

  • NationalitĂ€t: Österreich
  • Alter: 50 Jahre
  • Spielhand: Rechts
  • Spielstil: Abwehr
  • Hobbys: Fußball, Freunde treffen
  • GrĂ¶ĂŸte Erfolge: ETTU-Europapokal-Sieger 2000, WM-Viertelfinale 2003, Champions League Sieger 2007/2006, 3. Platz Europe Top12 2010 und 2012
  • Beste WRL-Position: Nummer 9 (November 2006)

TV Leiselheim Bundesligamannschaft fast komplett

Weitere VerstĂ€rkung aus Belarus fĂŒr den TV Leiselheim

Aliaksandr Khanin hofft, dass die nĂ€chste Saison fĂŒr den TV Leiselhiem erfolgreich sein wird und er dazu beitragen kann, gute Ergebnisse zu erzielen.

Der aus Belarus stammende Aliaksandr Khanin gehört in der kommenden Saison zum Kader des TV Leiselheim. Der 22-jĂ€hrige wechselt aus der ersten polnischen Liga an den Trappenberg. „Ein hoffnungsvoller Spieler, von dem wir uns einiges versprechen und der in Polen gute Leistungen gezeigt hat“, blickt Abteilungsleiter Peter Dietrich bezĂŒglich des Neuzugangs positiv in die Zukunft. „Er hat bereits ein gutes Niveau. Ich sehe dennoch noch einiges an Potential nach oben. Der Wechsel aus der polnischen 1. Liga nach Deutschland wird ihm sportlich gut tun“, erklĂ€rt Trainer Andreas Cipu.

Internationale Auftritte

Der junge Sportler aus Belarus machte in den vergangenen Jahren auch international auf sich aufmerksam. Neben zahlreichen Auftritten bei WTT-Turnieren, spielte Aliaksandr Khanin auch hĂ€ufig fĂŒr die Nationalmannschaft seines Landes. Aliaksandr Khanin zum Wechsel: „Ich freue mich, dass ich mich dem TV Leisenheim anschließen kann! Ich hoffe wirklich, dass die nĂ€chste Saison fĂŒr unseren Verein erfolgreich sein wird und ich helfen kann, gute Ergebnisse zu erzielen. Generell ist mein Hauptziel, jeden Tag besser zu werden! Traum – eine Medaille bei der Weltmeisterschaft und Olympia“

  • NationalitĂ€t: Belarus
  • Alter: 24 Jahre
  • Spielhand: Rechts
  • Spielstil: Angriff
  • Beste WRL-Position: Nummer 84 (Januar 2019)

Mehrfacher russischer Meister wechselt nach Leiselheim

Der TV Leiselheim hat seine Planungen fĂŒr die neue Saison abgeschlossen

Grigory Vlasov freut sich auf seine erste Saison in Deutschland beim TV Leiselheim.

„Wer russischer Meister im Einzel, im Doppel, im Mixed und mit der Mannschaft wird, hat etwas vorzuweisen“, lobt Abteilungsleiter Peter Dietrich den 37-jĂ€hrigen Grigory Vlasov, der aus der 1. Liga in Polen zum TV Leiselheim wechselt. Dieser ĂŒber den Wechsel an den Trappenberg: „Ich habe bislang noch in keiner deutschen Liga gespielt und freue mich, in der kommenden Saison mit Leiselheim in der 2.Bundesliga spielen zu können. Das sehr starke Niveau der Liga ist bekannt. FĂŒr mich ist das eine neue Herausforderung, der ich positiv entgegenblicke“.

Internationale Auftritte

Der jahrelange russische Nationalspieler spielte neben WM und EM zahlreiche internationale Turniere. „Er hat regelmĂ€ĂŸig an EM und WM teilgenommen und 2018 bei einem seiner letzten internationalen Turniere Michael Maze besiegt“, so Trainer Andy Cipu.

  • NationalitĂ€t: Russland
  • Alter: 37 Jahre
  • Spielhand: Rechts
  • Spielstil: Angriff
  • Hobbys: Reisen, Zeit mit der Familie verbringen
  • GrĂ¶ĂŸte Erfolge: Russischer Meister Einzel 2012, Russischer Meister Doppel 2017, Russischer Meister Mixed 2014, Russischer Mannschaftsmeister 2015
  • Beste WRL-Position: Nummer 49 (Januar 2015)
Bild von

Schließen